Ehrung durch Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber: Großes Verdienstkreuz des Bundesverdienstordens für Traublinger

22. Februar 2007

Mit dem Großen Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland wurde der Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern Heinrich Traublinger, MdL, ausgezeichnet. Bayerns Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber hob bei der Ordensverleihung im Kuppelsaal der Bayerischen Staatskanzlei am 22. Februar 2007 die "hohen Verdienste" hervor, die Traublinger "sich in über drei Jahrzehnten durch berufliches wie ehrenamtliches Engagement in zahlreichen regionalen und überregionalen Gremien um das Handwerk und die mittelständische Wirtschaft" erworben habe. Stoiber: "Heinrich Traublinger hat über Jahrzehnte hinweg mit seiner Persönlichkeit, seiner Weitsicht und Tatkraft nicht nur das bayerische und deutsche Handwerk geprägt, sondern sich auch als langjähriger Abgeordneter des Landtags in hohem Maße um das Gemeinwohl verdient gemacht."

Stoiber wies darauf hin, dass der Bundesverdienstorden die höchste Ehrung darstellt, die Deutschland für Verdienste um das Gemeinwohl verleiht.

Der Münchner Bäcker- und Konditormeister Heinrich Traublinger (63) ist Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern und Präsident des Bayerischen Handwerkstages (BHT), der Dachorganisation des bayerischen Handwerks. Heinrich Traublinger vertritt die Interessen des Handwerks zudem als Vizepräsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) in Berlin.



Bildunterschrift:
Bayerns Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber (rechts) überreichte das Große Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Handwerkskammerpräsident Heinrich Traublinger, MdL.
Foto: Schuhmann/Handwerkskammer
(Abdruck honorarfrei)