Bundespreis für hervorragende innovatorische Leistungen für das Handwerk

Bundespreis für hervorragende innovatorische Leistungen für das Handwerk

Zielsetzung

Der Bundespreis wird bis zu zwölf Ausstellern des technischen Handwerks auf der Internationalen Handwerksmesse in München für hervorragende innovatorische Leistungen verliehen. Der Preis besteht aus einer Urkunde, einer Goldmedaille und ist mit 5.000 Euro dotiert. Er ist vor allem für eine werbliche Nutzung vorgesehen.

Vergabekriterien

  • Aussteller auf der Internationalen Handwerksmesse
  • sehr hoher Innovationswert
  • aktuelle Schutzrechte
  • exzellenter Nutzen für das Handwerk
  • Umweltfreundlichkeit, inkl. Energie- oder Resourceneinsparung
  • Bedienerfreundlichkeit
  • Qualität der Ausführung

Bewerbung

Aussteller der Internationalen Handwerksmesse bewerben sich mit den dafür vorgesehenen Bewerbungsformularen

Weitere Informationen

erhältlich bei Ihrem Ansprechpartner oder direkt bei der Messegesellschaft (GHM)

Bewerbungsunterlagen

Bewerbungsformulare werden den Ausstellern der Internationalen Handwerksmesse von der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH (Frau Stöckl, E-Mail: stoeckl@ghm.de ) zugestellt. Die ausgefüllten Bewerbungsformulare sind an die im Bewerbungsformular für den Bundespreis angegebene Adresse zurückzusenden.

Bewerbungsfrist

15. Februar 2019

Preisträger des Jahres 2018

 Bundespreise

Ansprechpartner