Erkunde deinen Ausbildungsbetrieb

Wie du deinen künftigen Ausbilder mit deiner Bewerbung und im Vorstellungsgespräch mächtig beeindruckst? Indem du schon ganz viel über den Ausbildungsbetrieb weißt!
Deshalb: Mach dich schlau und punkte mit deinem Wissen.

  • Befasse dich gründlich mit der Website des Unternehmens: Worauf ist es spezialisiert, was sind seine Ziele und Leitsätze, welche Firmengeschichte hat es? Was beeindruckt dich selbst am meisten an diesem Unternehmen?
  • Besuche den Betrieb an einem „Tag der offenen Tür“ oder auf einer Ausbildungsmesse: Hier kannst du alles fragen und erfahren und kommst darüber hinaus schon in einen persönlichen Kontakt mit Entscheidern und Mitarbeitern.
  • Lass dir Informationsmaterial über die Firma zuschicken – am besten rufst du dort an und sagst auch gleich, wozu du es brauchst: weil du dich gerne um einen Ausbildungs- oder Praktikumsplatz bewerben willst!
  • Mache ein Praktikum in deinem gewünschten Ausbildungsunternehmen – und schlage mehrere Fliegen mit einer Klappe: Du zeigst bereits vor deiner Bewerbung, was du drauf hast, du erhältst ein Praktikumszeugnis für deine Bewerbungen und du erfährst vorab sehr viel über den laufenden Betrieb!

Für deine Bewerbung machst du dir am besten Notizen, in denen du die wichtigsten Aussagen über das Unternehmen sammelst: Sie werden dir äußerst nützlich für die schriftliche Bewerbung und das Vorstellungsgespräch sein.