Bayerischer Staatspreis

Die Gewinner der Staatspreise 2016

Bereiche Technik und Gestaltung

Zielsetzung:

Der Bayerische Staatspreis wird bis zu 30 Ausstellern des technischen und des Kunsthandwerks auf der Internationalen Handwerksmesse München für besondere gestalterische und technische Leistungen im Handwerk verliehen.
Der Preis besteht aus einer Urkunde, einer Goldmedaille und ist mit 5.000 Euro dotiert; er ist vor allem für eine werbliche Nutzung vorgesehen.

Voraussetzungen:

  • Aussteller auf der internationalen Handwerksmesse
  • Zugehörigkeit zum Handwerk (Bei inländischen Ausstellern, die sich mit einer technischen Leistung um den Bayerischen Staatspreis bewerben wollen, setzt dies in der Regel die Eintragung in der Handwerksrolle, dem Verzeichnis der zulassungsfreien Handwerke oder dem Verzeichnis der handwerksähnlichen Gewerbe voraus.)
  • präsentierte Leistung vom Handwerksbetrieb selbst oder unter seiner maßgeblichen Beteiligung in Kooperation mit Partnern hergestellt

Vergabekriterien

  • beim gestaltenden Handwerk: Formgebung und Qualität der Ausführung
  • beim technischen Handwerk: technische Lösung, Qualität der Ausführung, Innovationsgrad, Anwendungsnutzen, Nachhaltigkeit
  • progressive und innovative Ansätze in der Leistungserstellung (z.B. zukunftsweisende Kombination von Produkt und Dienstleistung, neue kooperative Ansätze etc.)

Bewerbungs­formulare

Bewerbungsformulare werden den Ausstellern der Internationalen Handwerksmesse von der Messegesellschaft mit den Zulassungsunterlagen zugestellt. Die Adresse der Messegesellschaft lautet: GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH Willy-Brandt-Allee 1, 81829 München, Telefon +49 89 189149-0, E-Mail kontakt@ghm.de . Die ausgefüllten Bewerbungsformulare sind an folgende Adresse zurückzusenden: Handwerkskammer für München und Oberbayern, Herrn Dr. Hartwig von Bülow , Postfach 340138, 80098 München, Germany.

Bewerbungsfrist

15. Januar 2016

Beratung und Ansprechpartner

Die Innovations- und der Formgebungsberater der bayerischen Handwerkskammern unterstützen Sie bei der Entwicklung und Vermarktung Ihrer technischen oder gestalterischen Exponate. Von ihnen erfahren Sie, wie Sie Entwicklungs- und Vermarktungspartner finden, wie Sie Ihr Produkt schützen und bewerben können und welche Förderprogramme Sie gegebenenfalls in Anspruch nehmen können.

1. Beratung für technische Exponate

Handwerkskammer für Mittelfranken
Daniela Sponsel , Telefon 0911 5309-308
hkw-mittelfranken.de

Handwerkskammer für München und Oberbayern
Werner Lamprecht , Telefon 089 5119-274
hwk-muenchen.de

Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz
Helmut Schmid , Telefon 09431 885-320
hwkno.de

Handwerkskammer für Oberfranken
Wolfgang Lautner , Telefon 0921 910-296
hwk-oberfranken.de

Handwerkskammer für Schwaben

Martin Beck , Tel. 0821 3259-1569
hwk-schwaben.de

Handwerkskammer für Unterfranken
Oliver Pabst , Tel. 0931 30908-1164
hwk-ufr.de

2. Beratung für gestalterische Exponate

(für alle Regierungsbezirke Bayerns)
Handwerkskammer für München und Oberbayern
Wolfgang Lösche , Telefon 089 5119-240
hwk-muenchen.de